Förderung - Barrirefreies Bauen

Umbau oder Renovierung zum modernen Badezimmer mit bodengleicher Dusche, auch Walk-in Dusche genannt und großzügige Bewegungsfreiheit kann bares Geld sparen.

Denn für Bäder, die bezüglich barrierefreiem bzw. altersgerechtem oder auch energieeffizientem Bauen und Wohnen bestimmt Kriterien erfüllen, gibt es verschiedene staatliche Fördermöglichkeiten

Individuelle Fördermöglichkeit

Die staatlichen Fördermöglichkeiten reichen von zinsgünstigen Krediten bis hin zu Zuschüssen bei Leute mit Pflegestufen. Für professionelle Handwerkerarbeiten bei der Renovierung bekommt man außerdem einen Steuerbonus.

Die aktuellen Fördermöglichkeiten werden von unterschiedlichen Institutionen getragen.
Die KfW Bankgruppen bieten zinsgünstige Kredite für die Modernisierung und Instandsetzung von Wohngebäuden, also auch für die Badrenovierung an. Unterstütz werden bauliche Maßnahmen zur Gebrauchswertverbesserung, etwa durch die Optimierung des Wohnzuschnitts, der Sanitärinstallation oder Wasserversorgung, die Behebung baulicher Mängel durch Reparaturen und Erneuerung und Barriere-reduzierende Maßnahmen im Wohnungsbestand.

Tipps zu den Förderprogrammen

Wer schnell und unkompliziert in den Genuss von Fördermitteln für eine Sanierung oder Fliesenarbeiten kommen möchte, sollte einige Regeln beachten: Am besten informiert man sich frühzeitig, welche Programme miteinander kombiniert werden können und welche Bedingungen und Fristen gelten.
Die Förderanträge müssen in der Regel vor Beginn der Baumaßnahmen gestellt werden. Zum Ausfüllen benötigt man meist die Angebote der entsprechenden Handwerker.

Neben der handwerklichen Ausführung werden gibt es auch Förderfähige Produkte wie zum Beispiel Sanitärobjekte.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne für Ihr neues barrierefreies Bad.

Kredite der KfW werden über die Hausbank abgewickelt und dort beantragt. Die Hausbank unterstützt auch beim Ausfüllen von Dokumenten.

 

KfW Bank

Die KfW Bankgruppe steht mit Ihren Leistungen in Beriechen von Bauen, Wohnen und Energie sparen zu Verfügung und unterstützt die Modernisierung von Wohnraum. Dazu gehört auch die Badsanierung:

Finanziert werden Modernisierungen- und Instandsetzungsmaßnahmen an Wohngebäuden:

  • Bauliche Maßnahmen zur Gebrauchswertverbesserung (z.B.: Wohnungszuschnitt, Sanitärinstallation, Wasserversorgung)
  • Instandsetzungsmaßnahmen zur Behebung baulicher Mängel durch Reparaturen und Erneuerung
  • Barrierereduzierende Maßnahmen im Wohnungsbestand („Altersgerecht umbauen“)

Zur Homepage der KfW Bankgruppe >

Steuerbonus beim  Barrierefreiem Umbau

Hinzu kommt ein Steuerbonus. Gefördert werden professionell ausgeführte Renovierungs- Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten durch Meisterbetriebe an bestehenden Gebäuden im Wohnraum und Grundstück, wie z.B.: Fliesenleger-, Sanitär-, Elektriker-, Trockenbauer- und Maurer. Es können bis zu 20% der Koste für Handwerker geltend gemacht werden – maximal aber 1.200,- Euro pro Jahr.

 

 

 

Wallrath Fliesentechnik
Ihr Fliesenlegermeisterbetrieb für moderne Fliesenverlegung in Düsseldorf

Kontakt
So erreichen Sie uns:

Wallrath Fliesentechnik
Mario & Berthold Wallrath GbR
Heerdter Landstraße 88
40549 Düsseldorf

Telefon:
0211 - 50 47 240

Fax:
0211 - 50 47 260

Mobil:
Mario Wallrath
0160 - 970 655 11

Bert Wallrath
0171 - 53 10 666

Email:
info@wallrath-fliesentechnik.de

Besuchen Sie uns auf Sozialen-Netwerken und bleiben Sie mit uns in Kontakt!
Über ein "Gefällt mir" freuen wir uns sehr!